Verfahrensanweisung Krisenmanagement Coronavirus
Stand: 08.05.2020

Besucherkonzept

Hintergrund

Aufgrund der Besuchsverbote in Senioreneinrichtungen leiden die Nutzer im besonderen Maße. Der neue Gesetzentwurf sieht hier eine Lockerung der Regelungen ab dem 10.05.2020 vor. Diese Lockerungen gilt es unter allen Hygiene Maßnahmen zu nutzen. Oberste Priorität hat der Infektionsschutz und alle Hygienemaßnahmen des RKI.
Besucherregelungen allgemein
Pro Bewohner dürfen pro Tag max. zwei Besucher für zwei Stunden zu Besuch kommen. Bei ethisch-sozialen oder medizinischen Gründen oder sonstigen besonderen Anlässen darf der Besuch einer Person auch auf dem Zimmer erfolgen. Insbesondere zu erwähnen sind hier Nutzer im Sterbeprozess, oder aber auch bettlägerige die die Besucherbereiche nicht erreichen können.

Besucherareale

Die Besucherareale befinden sich im Gebäude direkt am Eingang.
Im Besucherareal ist der Nutzer durch eine Wand (Plexiglas) von den Besuchern getrennt, so dass es zu keiner Infektion kommen kann. Hier darf auch der Mundschutz abgenommen werden. Erst kommt der Bewohner in seinen Bereich, nachdem er hier Platz genommen hat, wird der Besucher in das Gebäude zum Besucherareal hinter die Scheibe geführt.

Besuch auf dem Zimmer

Ein Besuch auf dem Zimmer ist immer vorher bei der Einrichtungsleitung genehmigen zu lassen. Sollte der Besuch auf dem Zimmer genehmigt werden, gelten alle allgemeinen Hygieneregeln. Zusätzlich zu erwähnen ist hier, dass jeder Besucher am Eingang einen Schutzkittel und einen Mundschutz erhält, sowie eine Einweisung in gründliche Händedesinfektion vor Betreten der Einrichtung.
Sonderregelung Haus Potsdam
Aufgrund von fehlenden räumlichen Möglichkeiten erfolgt in Haus Potsdam ein Besuch ausschließlich im Bewohnerzimmer – siehe Regelung Besuch auf dem Zimmer.

Koordination der Besuche

Telefonisch kann jederzeit ein Besuchstermin von (vorerst) 15 Minuten vereinbart werden. Im Verlauf werden die Zeiten ausgedehnt. Koordiniert und unterstützt wird das Prozedere durch den Sozialdienst in Zusammenarbeit mit den Pflegehilfskräften. Die Bewohner werden bei Bedarf zum Besuchsareal begleitet.

Screening und Erfassung der Besucher:

Im Allgemeinen gelten die Hygieneregeln: mind. 1,5m Abstand, Mundschutz etc. auch im Wartebereich. Die Daten aller Besucher müssen erfasst werden – siehe Anhang Kurzscreening für Besucher. Personen mit Erkältungssymptomen oder COVID 19, bzw. Kontakt zu COVID-19 erkrankten dürfen nicht zu Besuch kommen.