Aufnahmeverfahren

Innerhalb von 48 Stunden vor Aufnahme in die Einrichtung muss der Bewohner getestet worden sein. Eine Isolation bei Aufnahme ist nicht mehr erforderlich. Der Bewohner muss lediglich beim Verlassen des Zimmers einen Mundnasenschutz (MNS) tragen und zu anderen Bewohnern einen Abstand von 1,5 m einhalten. Am 6. Tag erfolgt eine zweite Testung. Ist diese auch negativ, entfällt die Pflicht zum Tragen eines MNS.

Besucherkonzept

Wir freuen uns, dass wir Besucher wieder in unserer Einrichtung begrüßen dürfen.
Da die Gefahr einer Infektion immer noch nicht gebannt ist und uns natürlich das Wohl unserer Bewohnerinnen und Bewohner, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unserer Besucher am Herzen liegt, bitten wir Sie, die nachfolgenden Regeln des Infektionsschutzes und alle Hygienemaßnahmen des RKI bei Ihrem Besuch in unseren Einrichtungen einzuhalten.

 

Besucherregelungen allgemein

Jeder Bewohner kann täglich bis zu zwei Besuche empfangen. Die Besuche sind auf maximal zwei Personen in der Einrichtung und vier Personen im Außenbereich begrenzt.
Koordination der Besuche: Die Vorgaben des Ministeriums sehen derzeit keine Anmeldung von Besuchen vor, dennoch empfehlen wir den Besuchern, sich im Vorfeld anzumelden.

 

Ein Besuch auf dem Zimmer ist zulässig. Besucher und Bewohner tragen die Verantwortung
über Einhaltung der Hygienerichtlinien im Zimmer.

 

Screening und Erfassung der Besucher

Im Allgemeinen gelten folgende Hygieneregeln: mind. 1,5m Abstand, Händedesinfektion vor und nach dem Besuch, Mundschutz – auch im Wartebereich. Die Daten aller Besucher müssen erfasst werden (personenbezogene Daten, Aufklärung zu Richtlinien, Zeiterfassung, Temperaturmessung).

 

 

Personen mit Erkältungssymptomen oder COVID 19, bzw. Kontakt zu COVID-19 Erkrankten dürfen unsere Einrichtung nicht betreten!